Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen

ERWEKA stellt sich vor – Heute mit Thorsten Böttcher

In unserem heutigen Interview der Beitragsserie, ERWEKA stellt sich vor, möchten wir Ihnen unseren Mitarbeiter und Kollegen Herrn Thorsten Böttcher vorstellen.

lehrHerr Böttcher, Managing Director Asia Pacific and Middle East

Um mehr über seinen Berufsalltag bei ERWEKA und seine Person zu erfahren, haben wir Herrn Böttcher ein paar Fragen gestellt.

Herr Böttcher Sie sind seit fast 12 Jahren bei ERWEKA tätig. Was genau machen Sie bei ERWEKA?

Ich bin als Managing Director bei der Tochtergesellschaft ERWEKA Asia Pacific Ltd in Hongkong angestellt und verantwortlich für unsere Händler und Kunden im Mittleren Osten sowie Asia Pazifik. Als weiteres betreue ich die Produktion der ERWEKA light Produkte in China.

Wie sieht Ihr Arbeitsalltag als Managing Director aus?

Mein Arbeitsplatz befindet sich in Hongkong. Ich verbringe aber auch viel Zeit in unserer Produktion in Zhuhai, China. Die Betreuung der Händler im Mittleren Osten und Asien umfasst im Wesentlichen die Unterstützung beim Verkauf, bei der Umsetzung von Marketingaktionen, Beschaffung von Ersatzteilen und natürlich auch bei der allgemeinen Beratung über unsere Produkte. Dabei kommt es des Öfteren vor, dass ich zu den Händlern reise, um die Marke ERWEKA beim Kunden zu repräsentieren. Außerdem unterstützen wir unsere Händler bei der Konfiguration von Systemen und klären spezifische Kundenanfragen in Zusammenarbeit mit unseren Spezialisten im Labor. Daneben finden regelmäßig Seminare statt, wie beispielsweise das ERWEKA RoboDis ll Seminar in Shanghai oder unser Sales Seminar in Hongkong.

Was haben Sie gemacht, bevor Sie zu ERWEKA gekommen sind?

An der Universität Hamburg habe ich Sinologie und Jura studiert. Einen weiteren Abschluss in International Affairs and Politics konnte ich an der Fudan Universität in Shanghai erwerben. Vor meiner Arbeitsaufnahme bei der ERWEKA habe ich bei einer Firma im Halbleiterbereich gearbeitet, wo ich für den Vertrieb in Asien und die Produktionsstätte in China verantwortlich war.

Was schätzen Sie am meisten an ERWEKA?

Ich arbeite gerne in der Pharmabranche und finde die Produkte sehr interessant. Darüber hinaus motiviert mich das kontinuierliche Wachstum der Firma und Industrie, was mich zuversichtlich in die Zukunft blicken lässt.

Was machen Sie in Ihrer Freizeit?

Ich spiele regelmäßig Feldhockey. Hongkong ist eine Feldhockey-Hochburg mit ungefähr 40 Vereinen. Des Weiteren gehe ich regelmäßig joggen, schaue mir Theateraufführungen an, gehe in die Oper oder besuche Konzerte. Ich persönlich lege zudem großen Wert auf soziales Engagement. Seit kurzem unterstütze ich die Arbeit in der Altentagesstätte in meiner Straße in Hongkong, sofern es die Zeit erlaubt.

Drei Worte, die Sie beschreiben?

Lebensfroh. Neugierig. Wissbegierig.

Herr Böttcher, vielen Dank für das Gespräch und weiterhin viel Erfolg für die kommende Zeit bei ERWEKA.