Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen
  • Unternehmen
  • Wir präsentieren

Wir stellen vor: Fabian Taubennest, Betriebsmittelkonstrukteur Supply Chain Management

In unserem heutigen Interview der Beitragsserie, ERWEKA stellt sich vor, möchten wir Ihnen unseren Mitarbeiter und Kollegen Herrn Fabian Taubennest aus dem Supply Chain Management vorstellen.

Wir haben Herrn Taubennest zu seinem beruflichen Alltag bei ERWEKA befragt, um einen kleinen Einblick in sein Tätigkeitsfeld zu bekommen.

Herr Taubennest Sie sind seit November 2018 Mitarbeiter der ERWEKA GmbH.

Warum haben Sie sich für ERWEKA entschieden?

Ich habe mich nach den Bereichen Fertigung und Montage umgeschaut und interessiere mich für das Thema Konstruktion. Die Stellenausschreibung bei ERWEKA hat genau diese Bereiche vereint. Daraufhin habe ich mich mit Hilfe der ERWEKA Website über das Unternehmen informiert und war direkt angesprochen von dem modernen Design und den professionellen Produktvideos. Die Mitarbeiterinterviews haben mein Interesse geweckt – ich wollte mir selbst ein Bild von ERWEKA machen – und hier bin ich.

Was genau machen Sie bei ERWEKA?

Der Umzug in das neue Gebäude war mein Einstiegsprojekt, bei dem die Montage von Herrn Frey (Vorgesetzter), mir und den Kollegen neu geplant wurde. Es mussten neue Arbeitsplätze konstruiert werden, welche stetig weiterentwickelt und angepasst werden. Außerdem unterstütze ich das Supply Chain Management insbesondere in der Produktionsabteilung. Ich stehe in enger Abstimmung mit den Kollegen um Arbeitsabläufe und die -umgebung stetig zu verbessern. Die Prozessoptimierung in der Montage ist ebenfalls Teil meines Aufgabengebietes.

Wie sieht Ihr Arbeitsalltag aus?

Zweimal wöchentlich steht vormittags ein Rundgang durch die Abteilungen an, um offene Themen zu klären. Davon abgesehen sitze ich oft an meinem Arbeitsplatz, um zu recherchieren und konstruieren. Bei abteilungsspezifischen Themen stehe ich im engen Austausch mit den Kollegen aus der Fertigung, Montage oder dem Lager.

Was gefällt Ihnen an Ihrem Beruf besonders?

An meinem Beruf gefallen mir die vielseitigen Tätigkeiten. Die Abwechslung gegenüber dem reinen PC-Arbeitsplatz, die Kommunikation mit den anderen Abteilungen und die netten Kollegen.

Was haben Sie vor Ihrer Zeit bei ERWEKA gemacht?

Ich habe eine Ausbildung als Industriemechaniker gemacht und anschließend Maschinenbau studiert. Meinen Berufseinstieg habe ich in einem Industriekonzern gefunden, bei dem ich meine ersten Erfahrungen im Bereich Prozessoptimierung gemacht habe. Anschließend bin ich direkt zu ERWEKA gekommen.

Was haben Sie im Laufe der Zeit an ERWEKA schätzen gelernt?

An ERWEKA schätze ich die flexible Arbeitszeit und den „kurzen Freitag“. Auch die umliegenden Lokalitäten sind eine Bereicherung für die Mittagspause.

Wie gefällt Ihnen das neue Gebäude?

Das neue Firmengebäude ist ein riesiges Upgrade. Ich mag das Open Office Konzept. Das fördert die schnelle, offene Kommunikation. Die Parkplatzsituation ist viel entspannter und die Klimatisierung ist ein großer Vorteil, insbesondere in der Fertigung und Montage. Insgesamt haben wir mehr Platz im neuen Gebäude. Der Zeitpunkt des Umzuges konnte gut zum Aussortieren und neu strukturieren genutzt werden.

Wie verbringen Sie Ihre Freizeit?

In meiner Freizeit bin ich viel mit unseren beiden Katzenbabys beschäftigt. Außerdem spiele ich Fußball und Tischtennis und bin deshalb viel unterwegs.

Welche drei Worte beschreiben Sie am besten?

Zuverlässig. Strukturiert. Gelassen.

Herr Taubennest ich bedanke mich für das nette Gespräch und wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg für die kommende Zeit bei ERWEKA.